Christiane Gamradt

Erd-Charta 2011: Bildnerische Transformationen Christiane Gamradt

Christiane Gamradt
Christiane Gamradt

Christiane Gamradt ist gebürtige Berlinerin und wohnt seit 1998 in Ihrer Wahlheimat Bad Driburg.

Als examinierte Erzieherin hatte sie während ihrer Ausbildung ein privates Kunststudium absolviert und war neben ihrer beruflichen Tätigkeit in der dezentralen Kulturarbeit mit Erwachsenen, Kindern und Jungendmalkursen tätig.  

1984 baute sie die Buckower Malgruppe auf, die noch heute in Berlin aktiv ist und  2009 ihr 25-jähriges Jubiläum feierte.

Ein zweites Jubiläum in 2009 sind die seit zehn Jahren wechselnden Dauerausstellungen in der Driburg Therme, die die kleine Galerie und das Foyer schmücken.

Bei der KBS förderte sie 10 Jahre die künstlerische Begabung von Kindern und Jugendlichen. Für drei Jahre war sie in der GGS Pömbsen als Leiterin der Kunst AG tätig.

Waren die Ölbilder und Aquarelle früher naturalistischer Prägung, so entwickelte die Künstlerin später einen surrealistischen Realismus, um ihre inneren Welten ausdrücken zu können.