Skip to main content

Dorit Crossier und Petra Fleckenstein-Pfeifer

BBK-OWL - Ausstellung in Bielefeld mit  ‚4 Positionen aus dem Kreis Höxter‘.

Edith Wulf - Mit Farbe und Feder durch den Kreis Paderborn

PDF mit Ort und Zeiten

Heiner Stiene - "Bilder zum Kreuzweg"

Wolfgang Daum "Leidenschaft für Stein"

Nicole Drude liest Gedicht auf documenta 14

Nicole Drude

Offene Bühne zur Vollendung des Parthenon der Bücher

Die Feier zum Abschluss der Sammlung verbotener Bücher für den Parthenon der Bücher auf der Kasseler documenta 14 war jetzt Anlass für Nicole Drude aus Bad Driburg ein selbst verfasstes Gedicht auf der offenen Bühne zu lesen.  Zuvor hatte documenta Künstlerin Marta Minujín das letzte der 67 000 Bücher  persönlich an dem Bau angebracht.  Der Parthenon der während der documenta vor dem Fridericianum entstanden war, nimmt in etwa die Größe des Parthenon auf der Akropolis in Athen  ein. Aber kaum vollendet dematerialisiert sich das Kunstwerk auch schon wieder, werden doch die gesammelten Bücher wieder an Besucher der documenta verteilt.

Diese waren jetzt auch aufgerufen, sich mit eigenen Darbietungen an der Feier zu beteiligen, mit Lesungen aus verbotenen Büchern, Performances , Musik oder auch eigenen Texten. Nicole Drude ist bisher vor allem als bildende Künstlerin in Erscheinung getreten.  Sie fühlte sich jedoch  bereits bei der Preview zur documenta im Juni sehr zum Werk der dort vertretenen  Künstlerin Maria Hassabi hingezogen. So verfasste sie ein Gedicht über die Performances der in New York lebenden Choreografin. Dieses erfuhr jetzt bei strahlendem Sonnenschein seine Premiere an der Kopfseite des Parthenon.

,,Ich fühlte mich an meine Zeit als Regieassistentin beim Tanztheater in Hamburg erinnert, als ich die Performance der Gruppe von Maria Hassabi erlebte“, erklärt Nicole Drude. So stellten sich die Gedanken ganz automatisch ein, die die Bewegungen der Tänzer und Tänzerinnen charakterisieren: ,,quälend langsam, doch leidlos“, ,,wie eine Unterwasserpflanze“ oder ,, tastend gleiten die Glieder“.  Das Gedicht wurde für das internationale Dokumentapublikum auch in englischer Sprache vorgetragen.

,,Es war eine großartige Erfahrung an diesem Projekt teilnehmen zu dürfen“, sagt Nicole Drude, die bereits seit längerer Zeit Gedichte zu Künstlern und ihren Werken verfasst, zu denen sie eine besondere Affinität verspürt. Jonathan Meese, Michael Sailstorfer und Leiko Ikemura sind in der Sammlung vertreten aber auch einheimische Künstlerinnen wie Brigtte Scherl und Petra Fleckenstein-Pfeifer.  Ganze Gedichtzyklen zu anderen Themen liegen bereits vor, so allein sechzig Texte aus dem vergangenen Jahr. Daneben arbeitet Nicole Drude in  ihrem Bad Driburger Atelier weiter an ihrer bereits ausgezeichneten Aquarellmalerei und stellt diese auch international aus.

 

 

2. Kunstwettbewerb im Rahmen des LandArt – Festivals

Unsere Mitglieder Bojidar Dimitrov und Wolfgang Daum wurden zum 2.
Kunstwettbewerb im Rahmen des LandArt – Festivals im Kreis Minden-Lübecke eingeladen, ihre Objekte zum Thema „Wind“ im Park des Schlosses Benkhausen bei Espelkamp zu präsentieren.

Die Ausstellung der insgesamt 16 eingeladenen Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland kann dort bis zum 13. August besichtigt werden.

Am 6. August 2017 um 11.00 Uhr findet die Preisverleihung statt.
www.schloss-benkhausen.de

Bojidar Dimitrov
Installation "Malerleiter mit diversen Objekten"
Wolfgang Daum
Objekt "Schwingensteine"

Albert Schriefer

klicken zum vergrößern

"Ansichtssachen" 

Ausstellung von neueren Zeichnungen.

Eröffnung der Ausstellung findet am 23. Juli um 11.00 Uhr im Museum Stern statt.

Begrüßung: Rainer Mues
Einführung: Heike Molitor
Musikalische Umrahmung: Jana Grenz und Dieter Pitz

Dorit Croissier

Spielräume

Porzellan
Skulptur
Papier

21. Mai bis 29. Oktober 2017
Kabinettausstellung im Schreiberschen Haus
Schlossstraße 24
Museum Bad Arolsen

Eröffnung am Sonntag, 21. Mai 2017, um 11 .30 Uhr
Projektleitung: Dr. Birgit Kümmel
Einführung: Dr. Claudia Wulf, Universität Kassel
Musik: Barbara Nespethal, Warburg

Geöffnet
Sa. und So. 14.30 bis 17 Uhr
und nach Vereinbarung
05691 / 625734
.....
MUSEUM
MUSEUM2VEREIN
BAD AROLSEN

Kunstausstellung "WUT"

Eröffnung der intern. kunstausstellung

WUT

am sonntag, den 23. april um 15 uhr.  

weitere öffnungszeiten sind: sonntag, 23. april und sonntag, 7. mai, 15 uhr und nach vereinbarung  

29 künstler aus bad driburg, den kreisen paderborn und höxter, aus deutschland, griechenland und der schweiz zeigen ihre arbeiten zu dem spannenden, aktuellen thema WUT. die arbeiten umfassen die große palette aktionskunst, assemblage, collage, digital painting, fotografie, grafik, installation, intervention, malerei, montage, objekt, skulptur, tape art, text, textil art, video und zeichnung. die werke werden in der galerie und im skulpturengarten gezeigt.

Details

HIGH_FIVE

Ein Ausstellungsprojekt der Galerie sengpiehl I zepfel
www.rositasengpiehl.de

RAINER FEST | HERBERT HUNDRICH | ROSEMARIE NORDA | ALBERT SCHRIEFER | FARAH WILLEM

03. Juli bis 24. Juli 2016

Eröffnung: 03.07.2016, ab 11:15 Uhr

Gasstraße 5 (1. Stock) 24211 Preetz
www.kunstkreispreetz.de

Waschkultur trifft Haute Couture

Heiner Stiene im Möbelmuseum in Steinheim

vom 8. Mai - 3. Juli 2016

Zur Ausstellungseröffnung am Sonntag, dem 08.05.2016, um 15.00 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde ins Möbelmuseum herzlich ein.
Begrüßung: Regina Schuler
Einführung: Uta Stiene
Musik: David Sykow

Möbelmuseum Steinheim
Rolfzener Straße 1
32839 Steinheim
Tel. 05233 8552
www.moebelmuseum.de

Öffnungszeiten Mi und So 14 - 17 Uhr

Heiner Stiene | Ernst-Barlach-Str.2 | 34414 Warburg | Internet: www.habstiene.de

HIGH_FIVE

Ein Ausstellungsprojekt der Galerie sengpiehl I zepfel
RAINER FEST | HERBERT HUNDRICH | ROSEMARIE NORDA | ALBERT SCHRIEFER | FARAH WILLEM

03. Juli bis 24. Juli 2016

Details

Heidi Lange-Kallerhoff - verloren im Tanz II Ausstellungen unserer Mitglieder

Heidi Lange-Kallerhoff - verloren im Tanz II

Herzliche Einladung zur Soiree
Samstag, 9. April 2016 um 19:00 Uhr
Einführung: Dr. Alexandra Sucrow
Performance: Birgit Aßhoff, Choreografin und Tänzerin

weiterlesen

Heiner Stiene - Waschkultur trifft Haute Couture

Heiner Stiene im Möbelmuseum in Steinheim

vom 8. Mai - 3. Juli 2016

mehr erfahren