Klaus Wiederrecht

Erd-Charta 2016: Schrei der Erde Klaus Wiederrecht

"Fischsterben"

Reiseimpressionen Kanada 1988 "Fischsterben"

Fotomontage
60 × 52 cm

Wie oft wurde durch Verunreinigung des Wassers, auf welche Art auch immer, Leben in Flüssen vernichtet. Wer zählt noch die einzelnen Vorfälle weltweit? Die Erde lechzt nach frischem Trinkwasser. Ohne sauberes Wasser kein Leben!

Erd-Charta 2016: Schrei der Erde Klaus Wiederrecht

"Reiseimpressionen Korsika 1984"

"Reiseimpressionen Korsika 1984"

Fotomontage
67 × 53 cm

Auf Korsika darf nur an Stellen gebaut werden, wo kein Baumbewuchs vorhanden ist. Falsche politische Entscheidungen führen zu bewusster Brandstiftung die leicht außer Kontrolle gerät. Übrig bleibt verbrannter Boden und sichtbar wird alter Schrott, der schon früher hier entsorgt wurde, und ausgetrocknete Bachbetten.

"Reiseerinnerungen" Manitoba 1988

"Reiseerinnerungen" Manitoba 1988

Fotomontage
73 x 56 cm

Während einer Reise durch Kanada begegnete uns diese Landschaft. "Badlands" in Manitoba. Wie der Name schon sagt war dieses Land zu schlecht für eine landwirtschaftliche Bearbeitung. Erosion schwemmt diese Böden aus und macht sie unfruchtbar.

Erd-Charta 2013: Ideen wachsen lassen Klaus Wiederrecht

Kopfweiden 1 (Fotocollage)
Kopfweiden 2 (Fotocollage)

Kopfweiden 1   (Fotocollage)

Mit brutalen Eingriffen in die Natur, mit Baumfrevel übelster Sorte sieht sich der unbedarfte Gast in der Warburger Börde gelegentlich konfrontiert. Der Torso eines alten Baumes streckt seine abgesägten Äste gleichsam amputierten Armen und Händen gen Himmel. Nur scheinbar steht er bereit, den letzten Schnitt zu erleiden und als Brennholz für ein paar Stunden Wärme zu spenden.

Doch weit gefehlt, der Betrachter wird hier Zeuge eines Beispiels nachhaltiger Waldwirtschaft, diente die alte Kopfweide mit seinen dünnen Trieben doch wieder einmal als Rohstofflieferant für eine jahrhundertealte Tradition der Kopfrechter. Weidentriebe werden für Körbe und andere nützliche Dinge in dieser Region bis in die Gegenwart nutzt.

Zwei Wege führen von-und zu diesem Betrachterstandpunkt. Eine Straße, die zu einer weiteren Kopfweide im Hintergrund führt und eine weitere Ressource in Aussicht stellt und ein kleiner Bachlauf, der die lebensspendende Grundlage für die Weiden selbst bildet.

Bäume sind Leben. Diese zu erhalten ,zu schützen und zu pflegen ist Lebenssinn.

 

Kopfweiden 2   (Fotocollage)

Die weiße Winterlandschaft, welche fast alles zugedeckt, lässt die freistehenden, beschnittenen Kopfweiden gelegentlich wie moderne Skulpturen aussehen.

Erd-Charta 2011: Bildnerische Transformationen Klaus Wiederrecht

Erde
Wasser
Luft

"Erde- Wasser- Luft-Triptychon"

(Fotomontage 2011)    

Bei den drei Ausstellungsobjekten handelt es sich um Fotomontagen, welche die Begriffe Erde, Wasser, Luft in ungewöhnlichen Kombinationen zeigen. In mehreren Schichten, auf praktischer sowie mentaler Ebene, will ich die Vielschichtigkeit dieser drei Begriffe deutlich machen. Meine Arbeiten, kombiniert aus drei Fotografien auf Leinwand und verschiedenen Gegenständen des realen Lebens, die einen direkten Bezug zu dem Bildmotiv haben, wollen den zum Teil verschwenderischen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen bewusst machen, der auch dann entsteht, wenn selbst in eigentlich positiver Absicht z.B eine Fotografie als Papierabzug bestellt wird.